• BKA FÜR ALLE 30.04. 31 Jahre Berliner Kabarett Anstalt
  • Der Tod 13.04. Geisterstunde
  • Ades Zabel, Biggy van Blond & Bob Schneider 17.04. - 04.05. Die wilden Weiber von Neukölln
  • Désirée Nick 08.05. & 11.05. Die letzte lebende Diseuse - Blandine Reloaded
  • Bodo Wartke & seine SchönenGutenA-Band 15.05. & 16.05. Bodo Wartke in guter Begleitung
BKA FÜR ALLE1 Der Tod2 Ades Zabel, Biggy van Blond & Bob Schneider3 Désirée Nick4 Bodo Wartke & seine SchönenGutenA-Band5

Jade Pearl Baker:

27. April

Badeperle@BKA

Sie ist Dragqueen, jung, talentiert, stilvoll und eine stimmgewaltige Sängerin. Mit ihrem rauchigen Timbre, dezentem Hüftschwung und jazzigen Sounds betört Jade Pearl Baker ihr Publikum.

Nach zwei Newcomershows auf der Foyerbühne und zwei Konzerten mit Band im großen Saal, steigt Jade Pearl Baker in die Nachtschiene ein und präsentiert einmal pro Monat einen Nachtclub auf der intimen Bühne im BKA-Foyer.

... weitere Informationen

Marcus Jeroch:

28. April

Schöner Denken

Er wirbelt über die Bühne, wirft mit Worten und Bällen um sich, tauscht ihre Sinne, verstellt das Sagen, taucht ein in Sprache, bis zu Wahn und Tiefenrausch. Den Körper verschraubt in Schachtelsätzen, die Gliedmaßen in Rage, grotesk und wild, als habe ihn die Muse einmal zu viel geküsst... Marcus Jeroch deutscht anders!




... weitere Informationen

Ades Zabel, Biggy van Blond & Bob Schneider:

24. - 27. April

Die wilden Weiber von Neukölln

3 Futschis für ein Halleluja!

Seit über dreißig Jahren ist Edith Schröder die weltweit bekannteste Botschafterin Neuköllns. Sie singt, trinkt und ulkt sich und ihren Bezirk in die Herzen der Menschen, wofür ihr und ihren Mitstreiterinnen, Kneipenwirtin Jutta Hartmann und Leggingsboutique-Besitzerin Brigitte Wuttke, die gelbgoldene Buschkowsky-Vignette am Band verliehen wurde.

... weitere Informationen

Unerhörte Musik:

23. April

Luisa Marxen und Iñigo Giner Miranda

Louisa Marxen stellt ihr erstes grosses Solo-Projekt mit zeitgenössischer Musik vor. Drei Komponist*innen haben ihr Stücke «auf den Leib geschrieben»: Carola Bauckholt, Iñigo Giner Miranda und Fritz Hauser. Neben dem klanglichen Aspekt wird die Performance einen betont szenischen und musiktheatralischen Charakter haben.


... weitere Informationen